Vernetzte Bilder: Münzen ALS Kommunikationsmittel Im Kontext Der Dynamik Der Macht Im Westlichen Mittelmeerraum, Ca. 500-100 V. Chr. (Paperback)

Vernetzte Bilder: Münzen ALS Kommunikationsmittel Im Kontext Der Dynamik Der Macht Im Westlichen Mittelmeerraum, Ca. 500-100 V. Chr. Cover Image
Email or call for price

Description


Deutsche Zusammenfassung:

Welche Bedeutung griechische M nzbilder in der Antike hatten, ist in der Forschung vielfach hinterfragt und u erst divergent beantwortet worden. Selten sind M nzen und deren Bildmotive zeitlich und regional bergreifend untersucht worden, denn meist stehen ikonografische Betrachtungen von einzelnen M nztypen innerhalb eines eng umrissenen Zeitraums im Vordergrund.

Ulrike Wolf legt mit ihrer Dissertationsschrift "Vernetzte Bilder" eine Arbeit vor, bei der die Diskussion der Rolle von M nzbildern innerhalb des Machtdiskurses im gesamten westlichen Mittelmeerraum von 500-100 v. Chr. im Fokus steht. Um zu einem umfassenden Verst ndnis f r die Entwicklung der fr hen M nzen und ihrer Funktion zu gelangen, eignet sich der westliche Mittelmeerraum in ganz besonderer Weise. So f hrten ab dem 8. Jh. v. Chr. langj hrige Handelskontakte zwischen iberischen, italischen, etruskischen, griechischen und ph nizischen Kaufleuten und Bev lkerungsgruppen zu dedizierten Gr ndungen von Handelsniederlassungen (ἐμπόρια) und Siedlungen (ἀποικίαι). Ab 500 v. Chr. wird die Region jedoch wiederkehrend durch das Eingreifen externer Machtzentren wie zum Beispiel Athen, Rom und Karthago destabilisiert. Zeitgleich setzt nun auch im gesamten westlichen Mittelmeerraum eine umfang- und variantenreiche M nzpr gung ein, die eine Untersuchung dar ber erm glicht, ob und wie M nzen zur Kommunikation ber Machtverh ltnisse, Abh ngigkeiten und Allianzen eingesetzt werden.

Die vorliegende Publikation zeichnet sich insbesondere durch die Ber cksichtigung des lokalen Kontexts und der berregionalen Verbreitung der Bildtr ger aus. Auf der Grundlage des Verst ndnisses der "longue dure " sowie der Kombination aus quantitativer Analyse und qualitativer Untersuchung besonders signifikanter Beispiele ergibt sich ein tieferes Verst ndnis der Bildfindungsprozesse in der griechisch-r mischen Antike. Das Vorgehen, das M nzbild nicht isoliert anhand der Pr gest tte zu betrachten, sondern alle beteiligten Orte als Teilnehmer in einem mediterranen Netzwerk zu verstehen, ist nicht zuletzt auch im Sinne globale M rkte und Strukturen, ein Thema unserer Zeit.

English Description:

Greek coins from antiquity are well known for their fascinating and elaborately executed design. While research on the iconography of specific types of coins, minted within a limited timeframe, is still the gold standard, an analysis of key imagery on a supra-regional level and over a longer period provides a more promising approach to questions of image emergence.

In this thesis "Entangled Images", Ulrike Wolf demonstrates the usefulness of a discussion, that focusses on the role coin images have played in the discourse of power of the Western Mediterranean area from 500--100 BC. To understand the processes that lead to the emergence of these images on coins, the author combines quantitative and qualitative methods of analysis and applies a longue dur e perspective. Starting with the local contexts of image production, she follows the supra-regional spread of the iconography in the Greco-Roman world.
Product Details
ISBN: 9789464280036
ISBN-10: 9464280034
Publisher: Sidestone Press
Publication Date: June 14th, 2021
Pages: 318
Language: English